Ihre Reise-Checkliste für längere Fahrten im Auto

Fahren Sie nicht allein

Allein zu fahren ist, solange es sich um eine kurze Reise handelt, durchaus angenehm. Aber die Dinge können eine unglückselige Wendung nehmen, wenn man sich auf einer langen Fahrt befindet und etwas Unangenehmes oder Unvorhergesehenespassiert. In solchen Situationen ist es gut jemanden dabei zu haben. Gehen Sie also kein Risiko bei langen Fahrten ein und machen Sie Ihre Reise sicherer und angenehmer. Nehmen Sie Ihre Familie oder Freunde mit. Gute Begleiter können Ihre Fahrt erfüllter und angenehmer machen. Aber denken Sie daran: Nehmen Sie nie so viele Personen mit, dass es in Ihrem Fahrzeug zu eng wird, das kann nämlich für Sie und Ihre Mitfahrer zum Ärgernis werden, besonders, wenn man sich zum Beispiel zu dritt auf den Rücksitz zwängen muss. Nehmen Sie also nur so vielePersonen mit, wie bequem in Ihrem Wagen Platz finden und den Reisekomfort erhöhen. Stellen Sie auch sicher, dass Sie Personen mitnehmen, mit denen Sie sich mit dem Fahren abwechseln können, falls Sie mal müde werden sollten.

Legen Sie regelmäßig Pausen ein

Vor der Abfahrt müssen Sie festlegen, wohin und wie lang Sie fahren möchten. Bestimmen Sie die Orte, an denen Sie sich eine Weile ausruhen können, um sich zu erholen, bevor Sie weiterfahren. Diese Entscheidungen können auch spontan getroffen werden, wenn man unterwegs einen schönen Platz sieht und dort eine Weile bleiben möchte.

Die Verwendung von Navigationssystemen

Es gibt viele Möglichkeiten, den richtigen Weg zu finden: Handy oder Navigationssystem des Autos bieten präzise GPS-Navigation. Aber stellen Sie sicher, dass Ihr Handy-Akku voll ist, bevor Sie losfahren, und überlegen Sie sich Alternativen, falls der Akku tatsächlich einmal leer ist. Ein Reiseführer oder Europakarte ist auch in solchen Fällen eine gute Wahl, wenn Sie mehrere Länder in Ihrem Auto besuchen möchten.

Gedruckte Anfahrtsskizze

Sich die Straßenkarte bzw. Den Anfahrtsweg auszudrucken, ist ein Muss. Eine gute Karte ist wie ein Leitstern. Das Handy kann unterwegs schlappmachen, aber die Straßenkarte ist ein zuverlässiger Begleiter, der Sie an Ihr Ziel bringt.

Erholsame Nachtruhe einplanen

Planen Sie, wo Sie bleiben können, wenn es Nacht wird. Es kann ein Hotel, ein Gasthaus, ein Motel oder eine Herberge sein, wo Sie Ihr Auto parken und sich für den Rest der Nacht ausruhen können. Es liegt an Ihnen, wo Sie entsprechend den Budgetvorgaben bleiben können. Einige Fahrer beschließen, sich auf dem Rücksitz ihres Autos auszuruhen, aber es kann zu einer schlaflosen Nacht führen, da das Fahrzeug normalerweise zu klein ist.

Breite: Höhe: Zoll:
Geschwindigkeit:

Motorproblemen vorbeugen

Ihr Wagen sollte sich in einem ausgezeichneten Zustand befinden, bevor Sie auf eine lange Fahrt begeben. Motor, Reifen, Felgen, Bremsen, Licht, Getriebe und alles sollte perfekt funktionieren. Ein funktionstüchtiger Motor ist das Wichtigste, damit Sie sich auf das Fahren konzentrieren können. Überprüfen Sie alle Schalter auf dem Armaturenbrett, um sicherzustellen, dass sie funktionieren. Alle Anzeigen sollten in Ordnung sein und überprüfen Sie, dass die Scheinwerfer, die Innenbeleuchtung und die Hupe perfekt funktionieren. Sie sollten wissen, wie man die Glühbirne wechselt, wenn sie unterwegs ausfällt. Getriebeöl, Scheibenwischer, Bremsen, Öl und Frostschutzmittel müssen perfekt sein, bevor Sie losfahren. Wenn Klimaanlage, Diesel/Gas, das Heizsystem ebenfalls funktionstüchtig sind, sind Siezur Abfahrt bereit.

Sorgen Sie für perfekte Fahrzeugbremsen

Bremsen sind eines der wichtigsten Dinge, die man vor einer langen Fahrt überprüfen sollte. Sie müssen auf jeden Fall überprüft werden, bevor Sie sich auf eine Reise begeben. Sie müssen wissen, wie man damit umgeht, wenn die Bremse tatsächlich einmal versagt.

Überprüfung der Autoreifen

Reifen sind von höchster Wichtigkeit und Sie sollten sicherstellen, dass der Reifendruck den Angaben in Ihrem Handbuch entspricht. Überprüfen Sie das Profil und wenn es abgefahren ist, müssen Sie die reifen vor der Fahrt erneuern. Zu stark aufgepumpte Reifen, sind übrigens genauso gefährlich wie Reifen mit niedrigem Luftdruck. Wenn Sie in einem Land fahren, in dem Sie je nach Sommer- und Wintersaison Reifen wechseln müssen, ist es extrem wichtig, Straßen auch bei Schnee, Regen und matschiger Fahrbahn im Griff zu haben. Wenn man mit 50 km/h auf einer verschneiten Fläche bremst, brauchen Winterreifen 30 Meter bevor sie zum Stehenkommen, während Sommerreifen 60 Meter zum Anhalten brauchen. Was für ein Unterschied! Sie müssen die Straßenverhältnisse und Reifenverpflichtungen des Landes kennen, in dem Sie unterwegs sind. Wenn Sie beispielsweise im Winter in Deutschland fahren und keine Winterreifen haben, müssen Sie mit hohen Strafen rechnen.

Haben Sie Werkzeug für den Notfall dabei

Vergewissern Sie sich vor der Abreise, dass Sie über einen Satz Werkzeug verfügen, um sicherzustellen, dass Sie für jeden Notfall gerüstet sind. Jede Panne während der Fahrt kann ohne Werkzeug zum Alptraum werden. Vergessen Sie also nie, es auf langen Fahrten mitzunehmen.

Erste-Hilfe-Kasten für den Notfall

Der Erste-Hilfe-Kasten ist ebenso wichtig, falls es unterwegs zu einem Unfall kommen sollte. Ihr Erste-Hilfe-Kasten sollte medizinische und alle weiteren wichtigen Notfall-Hilfsmittel enthalten.

Liste mit den Notrufnummern

Eine Liste mit allen Notrufnummern ist ein Muss auf einer langen Fahrt. EtwasUnvorhergesehenes kann überall passieren und in einer Situation wie starkem Schnee oder Regen stecken zu bleiben, kann ausgesprochen riskant sein. Und wenn Sie keine Notrufnummer im Auto haben, kann das einen hohen Tribut fordern. Stellen Sie also sicher, dass Sie sie dabeihaben, bevor Sie Ihre Reise antreten. Auch müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Versicherungspolice das Abschleppen auf der Autobahn bei einer Panne beinhaltet und wir empfehlen, eine Reiseversicherung abzuschließen. Das ist der beste Weg, um während der Fahrt immer sicher zu bleiben.

Kleidung und Ersatzkleidung

Sie müssen Ihre Kleidung entsprechend der Jahreszeit wählen und sollten auch eine Decke dabeihaben, wenn Sie im Winter unterwegs sind. Sollte Ihre Kleidung während eines Regenschauers nass werden, kann für Sie schädlich sein. Ersatzkleidung sollten Sie immer dabeihaben,denn sie kann Sie vor Schnee, Regen und anderen Witterungsbedingungen schützen. Auch eine Decke ist ziemlich wichtig, besonders, wenn Sie zur kalten Jahreszeit unterwegs sind.

Wasser und Nahrung

Nehmen Sie für den Notfall trockene und lange haltbare Lebensmittel und auf jeden Fall auch Wasser mit. Es wurde nämlich beobachtet, dass die Reisenden bei Notfällen während der Regen- oder Schneesaison unter Hunger und Durst zu leiden hatten und die Geschichten sind teilweise wirklich tragisch. Deshalb ist es ratsam, Notfallverpflegung bei sich zu haben.

Abonnieren Sie unsere Mailing-Liste

Als Antwort auf: {{replyComment.author}}
Alle Felder sind obligatorisch
Kommentar wurde erfolgreich übermittelt

Zur klassischen Website